Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

  • Tools
  • Community
1 2

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

TS3-Service bei allvatar

Kostengünstig Teamspeak 3-Server bei allvatar mieten

Beste Voice-Communication ab 2,20€/Monat für Eure Gilde, Clan, Sippe oder Team. Variable Laufzeiten wählbar, kein Abo!

Aktuelles

Artikel & Guides

Lets Play Together

Browsergames


28.06.2013 21:13 Uhr | Ara | 8180 Aufrufe 1 like 0 flame
Seite 1 von 2 >
+

Scrolls: Beta Review - So spielt sich die Beta vom Kartenspiel


Mojang hatte mit Minecraft einen riesigen Erfolg. Einen Teil des Geldes hat der Entwickler in ein Herzensprojekt gesteckt: Scrolls.

Dieses Trading Card Game ist nun in der Beta und für 20 Euro kann man bereits jetzt das Spiel inklusive Beta erwerben. Wir sagen euch, ob sich die Investition lohnt.



Scrolls ist der neue Titel von den Minecraft-Machern Mojang, geht jedoch in eine völlig andere Richtung. Anders als bei Minecraft werden in Scrolls keine Welten gebaut, sondern lediglich Kartendecks. Es handelt sich um ein Trading-Card-Game ganz im Stil von Magic oder aktuell Hearthstone. Das Spiel wird ähnlich wie Minecraft vermarktet und befindet sich momentan in der Beta. Für rund 20 Euro kann man sich bereits jetzt das Spiel kaufen und sofort an der Beta teilnehmen, das fertige Spiel erhält man am Ende natürlich auch.
Das leere Brett

Arrow  Das leere Brett

Das Spielprinzip

Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Das Spielbrett besteht aus sechs Reihen mit jeweils sechs Feldern. Am Ende jeder Reihe steht ein Obelisk, auf der linken Seite die eigenen, auf der rechten Seite die des Gegners. Die drei Felder davor können jeweils von jeder Partei mit Figuren besetzt werden. Ziel des Spiels ist es mindestens drei gegnerische Obelisken zu zerstören.

Scrolls wird rundenbasiert gespielt. Jeder Spieler hat Karten aus seinem Deck in der Hand und erhält in jeder Runde eine neue Karte. Karten können entweder Kreaturen herbei beschwören oder haben direkte Auswirkungen auf das Spiel. Das Spielen jeder Karte kostet Ressourcen, die Anzahl der benötigten Ressourcen steht jeweils auf der Karte. Das Ressourcenkonto wird am Anfang jeder Runde wieder komplett aufgefüllt, das maximale Ressourcenlimit kann man pro Runde einmal dadurch erhöhen, dass man eine Karte opfert.

Möchte man also eine Karte spielen die drei Ressourcen kostet, muss man in den ersten drei Runden jeweils eine seiner Karten aus der Hand opfern. In der dritten Runde kann man dann seine Karte spielen. In der vierten Runde sind die Ressourcen dann wieder aufgefüllt und man kann direkt eine Karte mit drei Ressourcen spielen, oder aber eine Karte die zwei Ressourcen benötigt und zusätzlich noch eine Karte die nur eine benötigt. Möchte man jedoch eine Karte mit vier Ressourcen verwenden, muss man eine weitere Karte opfern. Optional kann man eine Karte auch opfern um zwei neue Karten zu erhalten. Dies macht man vor allem dann, wenn man bereits genug Ressourcen besitzt, jedoch keine Karten mehr auf der Hand hat.

Euer Kartendeck könnt ihr selbst bauen

Arrow  Euer Kartendeck könnt ihr selbst bauen

Die Karten

Die Karten unterteilen sich in Kreatur-Karten und Spell-Karten. Kreatur-Karten haben drei Werte: Angriff, Verteidigung und Cooldown. Der Cooldown-Wert zeigt an, in welchen Abständen die Karte angreift. Eine Karte mit Cooldown zwei greift somit jede zweite Runde an. Der Angriffswert zeigt an, wie viel Schaden die Einheit bei einem Angriff macht. Der Verteidigungswert zeigt den Schaden an, den die beschworene Kreatur aushält, bevor sie zerstört wird. Schlägt also eine Kreatur mit drei Angriff auf eine Kreatur mit sechs Verteidigung, so hat die angegriffene Kreatur danach nur noch drei Lebenspunkte.

Dazu kann jede Karte noch Boni haben. So greifen Karten in der Regel den Gegner an, der auf der gegnerischen Reihe an vorderster Stelle steht. Greift eine Karte mit sechs Angriff eine Karte mit ein Verteidigung an, so gehen die fünf übriggebliebenen Schadenspunkte verloren. Es gibt jedoch Karten, die dann mit den fünf Angriff die nächste Einheit in der Reihe angreifen. Auch gibt es Karten die eine Symbiose eingehen. So gibt es Wölfe, die an Angriff dazu gewinnen, je mehr andere Wölfe auf dem Brett sind.

Spell-Karten führen dagegen einen einmaligen Effekt aus. So senken sie zum Beispiel Cooldowns von Kreaturen, können eine gegnerische Einheit zerstören oder machen eure Einheit für kurze Zeit unverwundbar. Dabei ist vor allem das richtige Timing wichtig, um größere Angriffe des Gegner vorzubeugen oder aber durch das geschickte Kombinieren seiner Karten den eigenen Angriff zu verstärken.


Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten



1 like aenima
0 flame
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2017 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Scrolls: Beta Review - So spielt sich die Beta vom Kartenspiel - allvatar.com