Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

  • Tools
  • Community
1

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Aktuelles

World of Warcraft

Rift

Frag Sharlet: Rückblick, Kurioses und Angespielt

Der Herr der Ringe: Online

Starcraft 2

Runes of Magic

Aion

Star Trek Online

Star Wars: The Old Republic

Diablo 3

Age of Conan

Technik

Kino Reviews

allvatar Kolumnen

Sonstiges

Umfragen

Suchtdebatte / Diskussion um sog. Killerspiele


16.03.2011 12:30 Uhr | Sharlet | 21762 Aufrufe 0 like 1 flame
< Seite 2 von 2
1

Frag Sharlet 2: Archäologie und Juwelenschleifen


Der zweite Teil unserer neuen Artikel-Serie Frag Sharlet geht an den Start: Wieder beantwortet Sharlet den Allvatar-Mitgliedern jeden Mittwoch um 09:30 Uhr alle MMO-Fragen. Egal ob Beta-, Test- oder Liveserver-Informationen, Trailer, Links, Infos, Bilder, Videos oder einfach nur eine ordentliche Lootliste – Sharlet hat die Antworten.



Stellt eure Fragen im neuen Portal unter sharlet.allvatar.com, im Forum, per privater Nachricht oder auf Facebook.

Arrow  Stellt eure Fragen im neuen Portal unter sharlet.allvatar.com, im Forum, per privater Nachricht oder auf Facebook.

Vergangene Woche habe ich meine erste Frag Sharlet-Kolumne auf Allvatar veröffentlicht und euch etwas über die Rift-Dungeons und Old Ironforge in World of Warcraft erzählt. Diese Woche flatterten die ersten Fragen in mein Postfach und jetzt freue ich mich, meine ersten zwei Fragen für Hendrik und auhraja und beantworten zu können. Hendrik ist Juwelenschleifer in World of Warcraft und möchte von mir wissen, wie er seine Fertigkeitspunkte ab 500 am besten steigert. Auhraja gräbt am liebsten in der Erde rum und fragt sich, ob es das Archäologie-Mount für 1000 Fragmente noch gibt.

World of Warcraft-Fragen

Dieses Mal geht es ausschließlich um World of Warcraft - wenn ihr daran etwas ändern wollt, dann stellt mir eure MMO-Fragen direkt in den Kommentaren meiner Kolumne, im Forumsbereich von Sharlet oder auf der Facebook-Seite von Allvatar. Beantwortet werden eure Fragen jeden Mittwoch m 09:30 Uhr auf sharlet.allvatar.com.

Übrigens: Fan von Allvatar auf Facebook zu werden, lohnt sich! Wollt ihr mehr über die Redaktion und den Hintergrund von Allvatar erfahren? Unterhaltsame Bilder während unserer Messebesuche anschauen? Beta-Keys und andere Spiele nd Goodies gewinnen? Dann besucht uns auf Facebook.

 

 

Die täglichen Juwelenschleifer-Aufgaben sind wichtig, um eure Rezepte zu vervollständigen.

Arrow  Die täglichen Juwelenschleifer-Aufgaben sind wichtig, um eure Rezepte zu vervollständigen.

Hendrik möchte wissen:

Wie geht es als Juwelenschleifer ab 500 weiter?

Du hast mir erzählt, dass es für dich ab einer Juwelenschleifer-Fertigkeit von 500 mühsam geworden ist und du nicht weißt, wie du am besten weitermachen sollst. Grundlegend gibt es da ein paar Möglichkeiten - da stellt sich natürlich immer die Frage, wie gefüllt dein Geldbeutel ist und ob du auch Bergbau zu deinen Künsten zählen kannst. Mit den raren Steinen (zum Beispiel Gluttopas, Heliodor etc.) könnt ihr ohne Probleme bis 505 gelangen (ab 500 werden die Rezepte gelb, die ersten fünf Punkte danach gelingen jedoch noch sehr einfach). Ab 505 wird es dann knackig.

Ab Fertigkeit 505

Viele der raren Steine sind im Auktionshaus richtig preiswert. Auf unserem Realm (Todeswache) gehen beispielsweise Ozeansaphire für ca. 15 Gold weg und ein Gluttopas kostet ebenfalls nur ca. 10 Gold. Dieser Preis ist unschlagbar und da solltet ihr zuschlagen, wenn es auf eurem Realm ähnlich ist. Mit den raren Stein-Rezepten kommt ihr bis maximal 515, ab 507 sind die Rezepte jedoch schon grün, das dauert also recht lange. Wenn ihr aber einen ordentlichen Batzen an Steinen kaufen konntet, oder preiswerte Steinsorten beim Abbauen von Erzen gefunden habt, dann lohnt es sich, die raren Steine weiterhin herzustellen.

Irrlichtdiamanten

Teuer, aber auch nicht schlecht, sind die Irrlichtdiamanten, die ihr für eure Kopfbedeckungen (Meta-Steine) benötigt. Die Rezepte bekommt ihr (wie die meisten blauen Steine auch) beim Juwelenschleiferlehrer gegen die Marken, die ihr euch für die täglichen Juwelenschleifer-Quest verdienen könnt. Mit den Rezepten könnt ihr bis 515 steigern, wobei es ab 510 schon richtig mühsam wird. Den Rohstein zu diesen (Irrlichtdiamant-)Rezepten erhaltet ihr übrigens im Auktionshaus, oder direkt von einem Alchemisten. Transmutiert alle grünen Steine (3x Alazit, 3x Karneol usw.), um zwei Irrlichtdiamanten zu bekommen (pro 18 grüne Steine, kommen beim Transmutieren gleich zwei Irrlichtdiamanten heraus. Alchemisten findet ihr im Handelschannel genug und zwischen 10 und 25 Gold sollten da noch als Trinkgeld dazukommen.

Feuerprisma

Unschlagbar und leider auch die einzige Möglichkeit, Juwelenschleifen dann wirklich zu perfektionieren, ist das rare Feuerprisma. Das Feuerprisma hat eine Abklingzeit von 20 Stunden, wird aus jeweils drei grünen Steinen jeder Sorte hergestellt (3x Alazit, 3x Karneol usw.) und nach dem Öffnen gibt es ein paar zufällige blaue Edelsteine zu erbeuten. Ihr könnt mit dem Feuerprisma bis zur Fähigkeit 525 gelangen: Das Rezept ist anfangs orange und später gelb. Ihr bekommt also wirklich jeden Tage einen Fertigkeitspunkt im Juwelenschleifen. Das ist mühsam, aber es lohnt sich. Für die letzten Punkte habt ihr zudem auch gar keine andere Wahl. Bergbau ist in diesem Fall auch recht wichtig. Die grünen Steine sind im Auktionshaus immer noch wahnsinnig teuer, weil sie auch für die täglichen Juwelenschleifer-Quests benötigt werden. Ab 525 bekommt ihr übrigens viele neue Rezepte (epische Ketten und Ringe).

In der Kurzfassung

Zwischen 500 und 505 stellt ihr blaue (rare) Steine her. Danach schaut ihr ins Auktionshaus, wie teuer die raren Steine auf eurem Realm sind. Wenn sich die Preise (z.B. Gluttopas) zwischen 10 und 20 Gold bewegen, dann schlagt zu und stellt weiterhin rare Steine her (bis 515). Besitzt ihr viele grüne Rohsteine oder habt ihr einen Alchemisten, der gerne Irrlichtdiamanten transmutiert, dann schleift die Irrlichtdiamanten bis 515 her. Alle 20 Stunden stellt ihr ein Feuerprisma her, in dem weitere rare Steine enthalten sein können. Die letzten 10 Punkte könnt ihr ausschließlich mit dem Feuerprisma verdienen. Fazit: Werdet Bergbauer!



Das Szepter von Azj Aqir ist ein Archäologie-Reittier und benötigt 150 archäologische Funde der Tol vir nd drei Hieroglyphen der Tol vir (Schlüsselsteine).

Arrow  Das Szepter von Azj Aqir ist ein Archäologie-Reittier und benötigt 150 archäologische Funde der Tol vir nd drei Hieroglyphen der Tol vir (Schlüsselsteine).

 

auhraja möchte wissen:

Ist das Archäologie-Mount für 1000 Fragmente noch im Spiel?

In Sachen Archäologie-Reittiere gibt es tatsächlich nur noch diese Zwei:

Der fossile Raptor ist das preiswerte Reittier, welches ihr bereits recht schnell erhalten könnt, wenn ihr fleißig Artefakte abbaut. Zum Aufsitzen braucht ihr Stufe 40 und eine Reitfähigkeit von 150. Entschlüsselt wird das Mount aus 100 archäologischen Fragmenten (Fossil) - leider ist es Glückssache, wann das Reittier dabei sein wird.

Szepter von Azj'Aqir

Bei dem Szepter von Azj'Aqir handelt es sich um eine blaue Drohne, die ihr sonst nur aus Ahn'Qiraj kennt. Sie hat die gleichen Anforderungen an den Reiter, wie der fossile Raptor - die Beschaffung ist allerdings deutlich schwieriger. Ihr benötigt 150 archäologische Funde der Tol'vir und drei Hieroglyphen der Tol'vir (Schlüsselsteine). Die beiden Gegenstände entdeckt ihr durch eure Archäologie-Fähigkeiten im Gebiet Uldum (ungefähr ab einer Archäologie-Fähigkeit von 450).




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Frag Sharlet 2: Archäologie und Juwelenschleifen - allvatar.com