Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

  • Tools
  • Community
1

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

21.09.2010 14:19 Uhr | boba | 75118 Aufrufe 0 like 1 flame
1

Teamspeak 3 How To Guide


Teamspeak 3 macht so einiges komplett anders als sein Vorgänger. Vor allem, dass die Serverkonfiguration nun vom Client ausgeht ist ein großer Schritt. Hier erfahrt ihr, wie ihr euren Teamspeak 3 Server einrichtet und beispielsweise Rechte verteilt



Bevor ihr überhaupt loslegen könnt, müsst ihr euch mit einem sogenannten Token die Adminrechte auf dem Server zuteilen.

Diesen findet ihr im "TS"-Reiter eurer Gruppe. Markiert ihn und kopiert ihn...

 

 

...und fügt ihn dann im TS3 Client unter "Rechte --> Berechtigungsschlüsselbenutzen" ein.

 

Ob es geklappt hat, seht ihr direkt an dem kleinen S-Symbol neben eurem Namen.

 

Habt ihr euren Teamspeak Server nicht von Allvatar sondern hostet ihn selbst bekommt ihr den Token übrigens über das Command-Fenster direkt nach Ausführen der server.exe. Solltet ihr das Fenster ein mal geschlossen haben kommt der Token übrigens nie wieder und wird auch in keinem File gespeichert. Dann hilft nur löschen und noch ein mal neu entpacken.

Jetzt könnt ihr damit loslegen die Rechte bei eurem TS-Server einzustellen.


Der Große Unterschied zu TeamSpeak 2 besteht im Rechte-System. Dieses ist nicht mehr an ein Benutzerkonto gebunden, sondern an die einzigartige Client-ID. Das bedeutet allerdings auch, dass ihr an verschiedenen Rechnern unterschiedliche Rechte habt. Aus diesem Grund solltet ihr auch jemandem dem ihr vertraut Server-Admin Rechte geben oder euch einen weiteren Server-Admin Token erstellen (wie das geht erfahrt ihr weiter unten) und den irgendwo notieren.
Denn solltet ihr TS3 neu installieren müssen, bekommt ihr eine andere Client-ID und verliert somit eure Admin-Rechte, denn auch der Token ist nur einmal benutzbar.

Rechte verteilen:

Ihr könnt euren Membern auf zwei Arten Rechte zuteilen.

1. Token erstellen:

Ihr könnt einen Token generieren lassen und diesen dann demjenigen zukommen lassen. Dieser kann sich dann wann er will selbst über den Schlüssel Rechte geben.

Dazu klickt ihr auf Rechte --> Berechtigungsschlüssel --> Key Hinzufügen.
Dort wählt ihr dann die Servergruppe zu der der Member zugeteilt werden soll und klickt auf erstellen. So könnt ihr beispielsweise auch einen Backup Serveradmin-Token erstellen.
 
 
 
 

2. Servergruppe zuweisen:

 
Ihr könnt euren Mitgliedern natürlich auch direkt Rechte zuteilen. Das geht auf zwei Arten. Entweder per Rechtsklick auf den Namen, dann auf Server Gruppe setzen und der entsprechenden Gruppe zuweisen...
 
 
 
...oder ihr zieht die Namen per Drag and Drop in das "Clients-Kästchen" im Servergruppen-Fenster (Rechte --> Servergruppen) das geht meistens schneller, wenn ihr vielen Leuten Rechte geben müsst.

 
 

Servergruppen verwalten:

Das A und O am Rechtesystem sind die Servergruppen. Diese findet ihr unter "Rechte --> Server Gruppen" oder über "strg+F1". Hier gibt es massig Einstellungen, die teils nicht ganz übersichtlich dargestellt sind, allerdings sind viele auch selbsterklärend, also einfach mal durchklicken. Wir geben euch im Folgenden ein Beispiel, wie man es als Gilde machen könnte:

Standard-Mäßig habt ihr drei Gruppen. Serveradmin, Normal und Guest. Diese kann man natürlich umbenennen, neue erstellen und so weiter.

Dabei dürfen Serveradmins so ziemlich alles. Mitglieder der Gruppe Normal dürfen standard-mäßig alle Channels auf dem Server sehen, Semi-Permanente Channels erstellen, können aber weder kicken noch bannen. Die Gruppe Guest darf so ziemlich garnichts, nicht mal die Channels auf dem Server sehen. In der Gruppe Guest landet jeder automatisch, der den Server betritt.

Grade für Gilden empfiehlt sich noch eine vierte Gruppe für die Offiziere anzulegen, die vielleicht nicht direkt am Server rumeditieren, aber eben Gästen den Member-Rang zuteilen können und eben generell ein bisschen mehr Rechte haben als normale Member. Schließlich kann der Gildenleiter ja nicht immer da sein. Aber mit Serveradmin Rechten wäre es eben auch möglich dem eigentlichen Serveradmin die Rechte zu wegzunehmen und damit quasi den TS-Server zu klauen. Deshalb solltet ihr Serveradmin Rechte nur an Leute vergeben, denen ihr diesbezüglich auch vertrauen könnt.

Mittlerweile gibt es zwar endlich eine Kopieren-Funktion für Servergruppen, diese funktioniert allerdings noch nicht. Das bedeutet, wir erstellen also eine neue Gruppe, nennen diese Offizier und editieren alle Rechte per Hand. Die Normal-Gruppe nennen wir in Mitglied um. Serveradmin wird zum Gildenleiter und Guest wird zu Gast.


Eine neue Gruppe hat zu nächst überhaupt keine Rechte. Da die Kopieren-Funktion, wie bereits geschrieben, nicht funktioniert, müssen wir also die Rechte der neuen Gruppe komplett selbst einstellen. Wir empfehlen die Offiziers-Gruppe auf der Mitglieder-Gruppe aufzubauen. Ihr klappt mit einem Klick auf das Plus also nun am besten alle Rechte-Einstellungen auf und klickt jetzt zwischen der Mitglieder und der Offiziersgruppe hin und her und "kopiert" quasi per hand. Heißt: Ihr vergleicht die Rechte und tragt in der Offiziersgruppe die Rechte der Mitglieder Gruppe ein. Und ja, es nervt tierisch. Bleibt zu hoffen, dass es bald möglich ist die Gruppen einfach zu kopieren.

Ist das geschafft, könnt ihr endlich anfangen die Rechte der Gruppen anzupassen.

 Zunächst solltet ihr den Gästen erlauben die Channels auch zu sehen und sie wechseln zu dürfen. Sonst sieht es nämlich für die so aus als wäre der TS leer und ich müsst jeden immer einzeln in die Channels ziehen. Dazu setzt ihr unter "Virtueller Server --> Information" das Häkchen bei "Vorhandene Channel auflisten"

Entscheidet außerdem, wer bei euch Permanente Channels erstellen darf. Die Einstellung dafür findet ihr unter "Channel --> Erstellen --> Permanente Channel erstellen" denjenigen solltet ihr auch erlauben Channels mit maximaler Sprachqualität zu erstellen. Denn was nützt einem die viel bessere Sprachqualität von TS3, wenn man sie dann nicht nutzt. Setzt also den Wert bei "Channel --> Erstellen --> Channel mit maximaler Codec Qualität erstellen" auf 10.
Wenn ihr wollt, dass eine Gruppe auch Channels Löschen kann, diese Einstellung findet ihr unter "Channel --> Löschen --> Permanente Channel Löschen".

Unter "Gruppe --> Icon ID" könnt ihr Gruppen außerdem noch Symbole zuweisen. Beispielsweise ein O für die Offiziere. So wird das TS deutlich übersichtlicher.

 

Power:

Für die die meisten wichtigen Servereinstellungen könnt, bzw. müsst ihr einen Power-Wert vergeben. Das ist mit das schönste an TS 3 weil ihr so bei der Rechtevergabe unglaublich flexibel seid.

In unserem Beispiel soll es beispielsweise so sein, dass alle User der Gruppe "Mitglied" User der Gruppe "Gast" kicken können, sich aber nicht untereinander und auch niemanden aus den Gruppen "Offizier" und "Gildenleiter" kicken können.

 Mitglieder der Gruppe "Gast" haben 25 "benötigte Kick Power", das bedeutet man brauch mindestens 25 "Kick Power" um diese User kicken zu können.

Geben wir der Gruppe "Mitglied" nun also 25 "Kick Power" ist es ihnen möglich Gäste zu kicken, nicht aber andere Mitglieder, Offiziere oder Gildenleiter. Diese vergebt ihr unter "Client --> Admin"

Für die Gruppe Mitglied sollte es dann also so aussehen:

Dementsprechend sollten Offiziere nun eine Kick Power von 50 erhalten und eine "Benötigte Kick Power" von 60. Da Gildenleiter Kick und benötigte Kick Power auf 75 haben. Können nun also Gildenleiter Offiziere kicken; Offiziere wiederum Mitglieder und Mitglieder dann Gäste, aber nicht andersrum.

 

Andere "Powers" die ihr unbedingt anpassen solltet sind:

"Move Power": (unter "Client --> Admin") Diese erlaubt es einem User in andre Channels zu ziehen. Hier empfehlen wir allerdings keine so streng hierarchische Ordnung. Es ist beispielsweise eher praktisch, wenn Mitglieder sich auch untereinander ziehen können, ihr müsst allerdings selbst wissen in wie weit eure Leute dann Schindluder mit ihren "Powers" treiben. Gästen würde ich das Ziehen allerdings weiterhin verbieten.

"Ban Power": (unter "Client --> Admin") Erlaubt es einen Client vom Server zu bannen. Je nachdem wie oft euer TS 3 von Störenfrieden heimgesucht wird, sollte es meistens ausreichen, wenn nur Gildenleiter und Offiziere bannen können.

"Talk Power": (unter "Client --> Grundlagen") Legt fest ab wann ein User sprechen kann. Ermöglicht das sinnvolle Nutzen von Moderierten Channels. Wenn ihr einen Channel erstellt, habt ihr die Möglichkeit für diesen eine benötigte Talk Power festzulegen.

In diesem Channel bräuchten die User also eine Talk Power von 25 um sprechen zu können. Wenn ihr nun also den Gildenleitern und Offizieren dementsprechend Talkpower zuweist, können nur diese in dem Channel sprechen. Das ist durchaus praktisch, wenn ein Raid mal wieder etwas unruhiger ist und viel durcheinander gequatscht wird. Per rechtsklick könnt ihr einzelnen Usern dann auch immer noch vorrübergehende Talk Power geben.

 

Die wichtigsten Einstellungen sollten damit vollzogen sein. Wenn ihr Fragen habt, am besten direkt in die Kommentare damit. Ich werde dann versuchen den Artikel dementsprechend zu ergänzen.




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Teamspeak 3 Server How To Guide - allvatar.com