Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

  • Tools
  • Community
1

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

WoD Guides/Artikel

MoP Guides/Artikel

MoP-Klassenguides

Craftingguides

Tipps und Tricks

Eventguides

WoW-Lore

Rund um WoW

Archiv


26.04.2008 23:02 Uhr | Clawx | 124239 Aufrufe 0 like 1 flame
1

Pimp my WoW


Wer kennt es nicht: das Spiel laggt, in Shattrath fängt es an zu ruckeln, ihr habt die Grafikeinstellungen auf dem Maximum und wollt trotzdem mehr aus WoW herausholen? Dann kann euch hier geholfen werden! Im Guide "Pimp My WoW" werden wir euch viele Möglichkeiten zeigen, dass Spielgefühl in World of Warcraft zu verbessern. Einige davon sind weit bekannt, andere relativ unbekannt.
[warn_mini2] Ihr seid selbst für Probleme / Schäden an eurem System bzw. eurer Software verantwortlich. Wir übernehmen keine Haftung! (Normalerweise dürfte nichts passieren.)



Vorbereitung

Bevor ihr euch an die Veränderungen macht, solltet ihr folgende Aktionen tätigen:

Ist dies getan, können wir eigentlich beginnen. Ein Tipp am Rande: wenn ihr einen TFT Monitor habt, könnt ihr VSync (Vertikale Synchronisation) getrost ausstellen.

 

Ping / Frames verbessern

Bevor ihr euch an die einzelnen Schritte macht, solltet ihr auch folgenden Ordner bereinigen: *\World of Warcraft\WTF\Account\EUERACCOUNTNAME\EUERREALM\SavedVariables\
Dort werden eure Addon Daten gespeichert. Dabei solltet ihr nach Dateien von Addons suchen, die ihr gar nicht mehr installiert habt, denn sie verbrauchen nur unnötigen Speicher.

Ping verbessern per Netzwerkkartensetup

Bei dieser Methode werden Einstellungen der Netzwerkkarte bzw. der Netzwerkverbindung geändert, um den Datenfluss zu verbessern.

In der Systemsteuerung (klassische Ansicht bei WinXP) auf Netzwerkverbindungen klicken, dann Rechtsklick auf eure (primäre) Netzwerkkarte und die Eigenschaften aufrufen. Dort oben auf Konfigurieren klicken und im neuen Fenster auf den Tab Erweitert gehen. Hier befinden sich die Konfigurationsmöglichkeiten:
(durch Schrägstriche sind alternative Namen gekennzeichnet, die Einstellungen können abhängig von der Netzwerkkarte auch anders benannt sein)

  • Datenflusskontrolle / Checksum Offload / Tx & RX / ... = Deaktivieren
  • Geschwindigkeit & Duplexmodus / ... = 100MBit/s Vollduplex (erzwingen) (bei 10MBit Netzwerken --> 10 MBit/s Vollduplex)
  • Optimize For / ... = Throughput
Falls die Datenflusskontrolle nicht veränderbar ist, kann man das per Registry Eintrag ändern. Dies funktioniert ähnlich wie die im nächsten Schritt beschriebene Registry Änderung.
Per "regedit" unter Start - Ausführen öffnet man die Registry, dort geht man zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters. Jetzt Bearbeiten - Neu - DWORD-Wert, Name: "DisableTaskOffload" und auf 1 setzen.

Danach kann es sein, dass ihr kurz vom Internet getrennt werdet oder den PC neustarten müsst. Nach Eigentest: von ca. 240 um 80-100ms gesenkt

Zusätzlich dazu gibt es die...


Registry Methode - Ping

Bei dieser Methode stehen 2 Möglichkeiten zur Auswahl. Es gibt die manuelle Methode, die unten ausführlich erklärt wird, und eine automatisierte Variante. Wenn ihr euch nicht groß mit der Registry herumschlagen wollt, nutzt die automatische Veriante.
Dafür müsst ihr folgendes Programm herunterladen: http://wow.curse.com/downloads/details/10599/

(Windows Vista Nutzer sollten sich das Service Pack 1 installieren, da ist dieser Hotfix bereits enthalten)

  1. Start - Ausführen: regedit
  2. Jetzt müsst ihr durch die Registry zu folgendem Ordner navigieren: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\
    Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\
  3. Dort seht ihr mehrere Unterordner mit langen Zahlen- und Buchstabenkombinationen. Ihr müsst den Ordner finden, der die IP Adresse eures PCs beinhaltet. In dem Ordner sind auch viele andere Einstellungen zu sehen. (Beispiel: {7X9G4DCB-FHE8-4002-J21F-4D2B68AE7149})
  4. Habt ihr den richtigen Ordner gefunden: Rechtsklick ins rechte Feld - Neu - DWORD-Wert
  5. Den neuen Wert "TcpAckFrequency" nennen und per Doppelklick darauf in der Konfiguration den Wert auf 1 setzen. (Sollte die Performance beeinträchtigt werden, kann der Wert auf 2 gesetzt werden,damit der Standart wiederhergestellt wird)
  6. Im zweiten Teil muss nun HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Parameters gefunden werden. Existiert der MSMQ Ordner bei euch nicht, scrollt zum Ende dieses Abschnitts und befolgt die Anleitung.
  7. Hier wird wieder per Rechtsklick - Neu - DWORD-Wert ein neuer Wert mit dem Namen "TCPNoDelay" erstellt.
  8. Per Doppelklick und Veränderung des Wertes auf 1 ist die Aktion abgeschlossen.
  9. Nun muss der PC neu gebootet werden.
Einige Systeme haben den MSMQ Eintrag noch nicht in der Registry. Um die für Schritt 6 erforderliche Ordnerstruktur zu erstellen, müsst ihr einfach folgenden Text in ein neues *.txt Dokument kopieren. Die Endung .txt müsst ihr dann in .reg ändern. Dann einfach die Datei ausführen und mit Ja bestätigen.



Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Paramet ers]
"TCPNoDelay"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Paramet ers\OCMsetup]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Paramet ers\Security]
"SecureDSCommunication"=dword:00000000

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Paramet ers\setup]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MSMQ\Setup]


Hintergrundinformationen zu dieser Methode findet ihr hier.

 

Windows Media Player öffnen - alles

Kein Witz! Es Funktioniert. Einfach den Windows Media Player öffnen und WoW Starten. Der Media Player zentriert alle verfügbaren CPU Ressourcen auf WoW, somit läuft WoW stabiler und besser. Es gibt keine Garantie für eine Verbesserung, aber bei vielen Leuten haben sich dadurch die Ladezeiten reduziert bzw. sogar halbiert, der Ping ist gesunken und die FPS sind gestiegen. Also eine Rundumlösung.

 

Config.wtf editieren - alles

Die Datei befindet sich im Ordner: *\World of Warcraft\WTF\
Ihr öffnet die config.wtf Datei am Besten mit dem WordPad, da es mit dem Notepad zu Problemen kommen kann.
BEVOR ihr World of Warcraft startet, solltet ihr die Datei auf Schreibgeschützt setzen - Rechtsklick auf die Datei - Eigenschaften - Haken bei Schreibgeschützt setzen. Wenn ihr das nicht tut, können eure Einstellungen verloren gehen. Macht das allerdings erst, wenn ihr eure Änderungen vorgenommen habt. Außerdem wäre ein Backup der Datei vor dem Editieren ratsam.

a) Für Besitzer einer DualCore CPU (oder noch mehr Kerne), also einem Prozessor mit 2 Kernen, empfiehlt sich folgende Option. Sie ist für die Synchronisation (Abstimmung der Kerne aufeinander) der beiden Kerne zuständig: 
Findet in der Datei den Eintrag oder legt ihn neu an:
SET timingmethod "0"
Das ist der Standartwert. Nun könnt ihr ihn auf 1 oder 2 setzen. Ihr müsst dabei selbst ausprobieren, welcher Wert eurem Spiel mehr Performance bringt.

b) QuadCore Besitzer haben eine weitere Option. Diese Möglichkeit funktioniert auch schon mit einem DualCore Prozessor, der Hyperthreading unterstützt.
SET processAffinityMask "3" ist der Standartwerd. Eine Steigerung der Performance sollte z.B. bei einer Änderung auf "15" eintreten. Wie diese Methode genau funktioniert, erfahrt ihr hier.

 

Grafik & Spielerlebnis verbessern

Ihr habt die obersten Grafikeinstellungen erreicht und seid mit der Grafik immer noch nicht zufrieden? Ihr wollt mehr vom Geschehen mitbekommen? Dann hilft euch dieser Abschnitt weiter.
Wir erklären euch, wie ihr die Grafik über die maximalen Grafikeinstellungen hinaus verbessern und eure Kamera weiter herauszoomen könnt.

Grafik verbessern

Es gibt eine Reihe vom Befehlen, wie ihr die Grafik verbessern könnt. Ihr könnt die Befehle entweder direkt im Spiel eingeben (per /console BEFEHL) oder in die config.wtf Datei (im Ordner \World of Warcraft\WTF\) eintragen. Der Vorteil der config.wtf Datei ist die Dauerhafte Speicherung des Befehls, bei Eingabe im Spiel müsst ihr euch ein Makro schreiben, dass ihr bei jedem Start ausführt.
Wir beschränken uns hier auf die config.wtf Methode, da diese sinnvoller ist. Dabei ist zu beachten, die Datei vor Spielstart auf Schreibgeschützt zu setzen (Rechtsklick auf die Datei - Eigenschaften - Haken bei Schreibgeschützt setzen).
Ihr müsst dann den Befehl wie folgt eingeben: SET Befehl
Zum Beispiel: SET farclip "777"

 

Blumen- / Gras- / Objektdichte am Boden erhöhen

Mit dem Befehl groundEffectDensity lässt sich wohl die größte opische Verbesserung erzielen. Dabei wird die Dichte der Objekte am Boden erhöht. Der Ausgangswert liegt bei 128, man kann den Wert bis maximal 256 steigern.
Anwendung: SET groundEffectDensity "256"
Man kann jetzt auch die Entfernung, auf die diese Objekte am Boden gesehen werden, vergrößern: mit groundEffectDist , bis 140
Anwendung: SET groundEffectDist "140"

Transparenz von Gras und Blumen

Gras und Blumen haben transparente Ränder. Mit detailDoodadAlpha können wir einstellen, wie stark diese Ränder dargestellt werden. Werden sie nicht dargestellt, bekommt das Gras zackige Ränder (Wert: 256, Maximum). Stellt man die Ränder voll dar, werden die Blumen hinter den vorderen Blumen nicht dargestellt (Wert: 1, Minimum).
Da verschiedene Zonen verschiedene Gras-/Bewuchsarten haben, wird man nie einen perfekten Wert finden. Der Wert 100 scheint aber relativ gut auszusehen.
Anwendung: SET detailDoodadAlpha "100"

(Umgebungs-)Beleuchtung

Charaktere werden normalerweise von einer vorgegaukelten Umgebungsbeleuchtung angestrahlt. Wollt ihr realistischere Modelle und eine Beleuchtung von der Umgebung, solltet ihr characterAmbient auf 0 setzen. Die Werte gehen von 1.0 (100% Fake Beleuchtung) bis 0.0 (fast vollständig deaktiviert). Bei Wert 0 wird der Charakter allerdings noch immer etwas von einer Eigenbeleuchtung angestrahlt.
Um das zu ändern, müsst ihr /console characterambient im Spiel eingeben. Das wird allerdings nicht gespeichert, ihr müsst es also bei jedem Spielstart erneut eingeben. Sonst einfach folgenden Befehl in die config.wtf Datei eintragen (wird gespeichert):
Anwenung: SET characterambient "0"

Maximale Grafik Details

SET showDetailDoodads
SET showLowDetail
SET horizonfarclip "6226"
SET farclip "783"
SET groundEffectDensity "256"
SET detailDoodadAlpha "100"
SET characterAmbient "0"
SET maxLOD "3"
SET SkyCloudLOD "3"
SET smallcull "0"
SET groundEffectDist "140"

Die ersten beiden Einstellungen sind umschaltende Befehle. Bei erneutem Benutzen werden sie also umgekehrt.

Grafik davor (1.) und danach (2.). (Bilder von WorldofWar.net) 

Minimale Einstellungen
(nicht alles auf "low" aber relativ niedrige Anforderungen)

SET showDetailDoodads
SET showLowDetail
SET horizonfarclip "1305"
SET farclip "177"
SET groundEffectDensity "256"
SET detailDoodadAlpha "100"
SET characterAmbient "1"
SET maxLOD "2"
SET SkyCloudLOD "1" 

Um einen /console Befehl im Spiel zu benutzen, solltet ihr den Schreibschutz der config.wtf Datei kurz entfernen. 

[Quelle]

Kamera erweitern 

Mit dem Befehl  /script SetCVar("cameraDistanceMax",30)  könnt ihr die Kamera weit aus dem Spielgeschehen herauszoomen um den Überblick zu behalten.

 

Guide by ClawX




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel > World Of Warcraft > Guides
Pimp my WoW - allvatar.com