Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

  • Tools
  • Community
1

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Aktuelles

World of Warcraft

Rift

Frag Sharlet: Rückblick, Kurioses und Angespielt

Der Herr der Ringe: Online

Starcraft 2

Runes of Magic

Aion

Star Trek Online

Star Wars: The Old Republic

Diablo 3

Age of Conan

Technik

Kino Reviews

allvatar Kolumnen

Sonstiges

Umfragen

Suchtdebatte / Diskussion um sog. Killerspiele


08.12.2009 12:06 Uhr | Aenima | 5834 Aufrufe 0 like 1 flame
1

Interview: Shockvoice der etwas andere Voiceserver


Allvatar hatte die Möglichkeit ein Interview mit den Shockvoice-Machern zu führen.

Doch was ist Shockvoice?

Shockvoice ist eine noch recht unbekannte Voiceserverlösung, die von den deutschen Entwicklern Christian Loos und Andre Liersch ins Leben gerufen wurde.



Shockvoice

Arrow  Shockvoice

Was bietet das Shockvoice Voiceserver Tool?

Die Idee zu Shockvoice entstand aus einem gildeninternen Bedürfniss nach einem Voice Programm das auf die Bedürfnisse und Wünsche von Raidleadern und Usern flexibler eingeht. In diesem Punkt sehen die beiden Entwickler auch ihre Stärken gegenüber den anderen Voice Tools. Sie können Shockvoice schnell und flexibel an die Bedürfnisse von Gilden anpassen. Feedback ist gewünscht und fliest in die weitere Entwicklung mit ein.

Shockvoice zeichnet sich vor allem durch eine sehr geringe Latenz in Kombination mit einer hohen Sprachqualität aus. Sowohl der Client als auch die Server Variante von Shockvoice wurde in C# für Windows programmiert, läuft aber mit Mono (Open Source .Net Framework) auch unter Linux.

Shockvoice User Features:

  • Whiteboard
  • Browser
  • Voicemail
  • Virtuelle Channel
  • Voicegroups
  • Mediaplayer

Shockvoice Admin Features:

  • Verwaltung Komplett über den Clienten
  • Userverwaltung aller Instanzen über den Clienten
  • Einrichten von Benutzergruppen für die schnellere Einordnung

Interview mit den Shockvoice Machern Christian Loos und Andre Liersch

Allvatar: Hallo Andre, Hallo Christian, stellt Euch doch bitte einmal vor.

Andre: Hallo. Mein Name ist Andre Liersch, und ich bin zum größten Teil im Backoffice Bereich von Shockvoice tätig. Ich kümmere mich also um den Papierkram, der leider auch erledigt werden muss. Chris kann sich somit voll und ganz dem Projekt widmen.

Chris: Mein Name ist Christian Loos und ich bin der Entwickler von Shockvoice. Ich glaube Andre hat noch den Support vergessen, den er für Shockvoice macht. Ein kleines Detail, aber sehr wichtig :)

Allvatar: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, Euch an die Entwicklung eines Voice Tools zu machen?

Chris: Darauf sind wir vor einigen Jahren auf einer Party unseres Clans gekommen, nachdem wir alle der Meinung waren, dass uns die derzeitigen Tools nicht so recht gefallen. Da ich immer mal gerne mit Voice over IP spielen wollte und auch schon etwas Erfahrung im Bereich der Netzwerkprogrammierung sammeln konnte, habe ich mich spasshalber mal daran gemacht, so etwas zu entwickeln.

Das war allerdings damals nur bedingt ernst gemeint. Das Tool sollte damals nur für den eigenen Gebrauch sein und hätten sich noch eine Hand voll andere Clans dazu entschlossen, das Tool einzusetzen, umso besser :) Wie man sieht, ist es dann doch etwas anders gekommen und das Feedback war so positiv, dass wir uns entschlossen haben, das ganze etwas ernster zu betreiben.

Shockvoice Admin Menü

Arrow  Shockvoice Admin Menü

Allvatar: Warum sollten die Gamer Shockvoice benutzen und nicht auf die vorhanden Tools wie Mumble, TS2, Ventrilo etc. zugreife?

Andre: Sollen ist vielleicht etwas übertrieben. Wir möchten mit Shockvoice einfach den vorhandenen Markt an Voicesoftware erweitern. Die Nutzer sollen selber entscheiden welches Tool ihnen am meisten zusagt und wo Sie für sich den größten Vorteil sehen.

Der vielfältige Markt an Spielen stellt unterschiedliche Ansprüche an die Spieler. Wir möchten mit Shockvoice gerne den verschiedenen Ansprüchen gerecht werden und arbeiten daher z.b. eng mit der Multigaming Gilde Thelyn Ennor zusammen. Von ihnen stammen viele gute Ideen wie wir Shockvoice besser an die speziellen Bedürfnisse anpassen können. Auch möchten wir uns an dieser Stelle bei den anderen fleissigen Helfern bedanken die uns stetig unterstützen.

Allvatar: Wie hebt sich Shockvoice gegenüber Tools wie Teamspeak ab und was sind die grundlegenden Unterschiede?

Chris: Ich glaube eines der wichtigsten Features von Shockvoice sind die Plugins, über die wir Funktionen wie das Whiteboard oder Voicemails in das Tool integriert haben. Das Whiteboard erlaubt es, Kartenmaterial für alle darzustellen und für alle sichtbar darauf herumzumalen.
Die Voicemails sind Sprachnachrichten, die ich an andere Benutzer in deren Abwesenheit schicken kann. Generell versuchen wir, Shockvoice nach und nach leichter für Dritte erweiterbar zu machen und möchte auf lange Sicht die Community an der Entwicklung beteiligen.

Ein offenes Ohr zu haben für die Ideen der Spieler ist eine Sache, leider ist der Ideenfluss der Benutzer oftmals sehr viel schneller als die Hände des Programmierers :) Insofern ist es gut, wenn die Spieler ihre ideen auch selber umsetzen können. Wie sinnvoll so etwas ist haben glaube ich nicht zuletzt die vielen Erweiterungen von Firefox gezeigt, um nur ein Beispiel zu nennen.

Shockvoice Client

Arrow  Shockvoice Client

Allvatar: Welche Features bietet Shockvoice den Usern?

Chris: Zu den beiden zuvor genannten Features (Whiteboards und Voicemails) gesellen sich noch sehr viele weitere Features, viele davon findet man auch in anderen Tools. Shockvoice ist vor allem durch seine Administration aus dem Client heraus sehr komfortabel zu verwenden und wir bieten viele praktische Tools speziell für größere Raids wie z.b. die Voice Gruppen. Dabei handelt es sich um eine Art Channel, in den man zusätzlich zu seinem normalen Channel beitreten kann, um so in mehreren Gruppen zu reden.

Was zunächst mal eher verwirrend klingt, hat sich schon bei einigen zu einem unverzichtbaren Werkzeug entwickelt, welches Absprachen zwischen mehreren Gruppen vereinfacht.
Desweiteren bieten wir natürlich sehr geringe Latenzzeiten und eine gute Tonqualität, ein sehr machtvolles Rechtesystem, ein Statussystem für Benutzer ähnlich wie in Instant Messengern, Away messages, ein Chatsystem, Unterstützung für die Logitech G15 Tastatur, Verschlüsselung und vieles mehr.

Allvatar: Welche Features bietet Shockvoice den Admins/Raidleadern?

Andre: Ich finde ein wesentlicher Vorteil für die Admins ist die Administration aller Server bequem vom Client aus. Man braucht nicht erst auf ein Webinterface verbinden und dort die richtigen Einstellungen vornehmen. Einen grossen Vorteil für Raidleader hat Chris bereits schon erwähnt, die Voicegroups. Sie ermöglichen eine sehr schnelle und komfortable Kommunikation zwischen verschiedenen Gruppen. Es müssen dabei nicht, wie bei den "virtuellen Kanälen", vorher Nutzer, Gruppen oder Kanäle einer bestimmten Taste zugeordnet werden, sondern man betritt sie per Doppelklick.

Shockvoice Whiteboard

Arrow  Shockvoice Whiteboard

Allvatar: Was brauche ich um SV installieren und nutzen zu können?

Andre: Für die installation unter Windows ist Directx und .NET ein Muss. Die Vorraussetzungen für andere Betriebssysteme wird eine aktuelle Version von Mono sein.

Allvatar: Was kostet Shockvoice?

Andre: Shockvoice ist für Clans oder sonstige Institutionen die nicht mit oder an Shockvoice verdienen möchten frei nutzbar und es ist keine Lizensierung nötig. Für Provider, Firmen und Freehoster findet man auf unserer Homepage eine aktuelle Übersicht über anfallende Lizenzkosten.

Allvatar: Wie soll die Zukunft von Shockvoice aussehen? Gibt es eine Roadmap was als nächstes geplant ist ?

Andre: Wir haben da noch so einige tolle Ideen die wir für Shockvoice umsetzen wollen. Genaue Angaben können wir dazu aber noch nicht machen. Aber ihr dürft gespannt sein :)

Chris: Man kann ja nicht alle Pläne verraten. Aber sicher ist, dass wir am Ball bleiben :)

Allvatar: Gibt es noch etwas was Ihr hinzufügen wollt?

Andre: Wer Shockvoice einfach mal testen möchte findet bei uns auf der Homepage den Link zu unseren beiden Testservern. Wir haben bei einem eine Art "Admin Modus" geschaltet, der jedem Benutzer auch mal Einblick in die Administrationsoberfläche gewährt.

Sollten Nutzer Probleme bei der Installation eines eigenen Servers haben wird in der Regel sehr schnell in unserem Forum geholfen. Mit etwas Glück kann man uns auch im IRC Quakenet #shockvoice erreichen.

Allvatar: Dann danken wir Euch ganz herzlich für das Interview und wünschen Euch viel Erfolg für die Zukunft.

Andre: Einen herzlichen Dank auch an euch.

Chris: Vielen Dank!

Eine Anmerkung noch in eigener Sache:

allvatar plant im kommenden Jahr neben den derzeitigen Teamspeak-Voiceservern auch andere Voicetools anzubieten, u.a. auch das hier vorgestellten Shockvoice Tool! 




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Interview Shockvoice - allvatar.com