Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

  • Content
  • Tools
  • Hearthstone Builder
1

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Forum





Erweiterte Forensuche

 

< 1 2 3 4 >


 

Rollenspiel (endlos)

 

 

Kijran weiblich 07.03.2009 00:50 Uhr  

 
 
 
Destíny - Dun Morogh
Level Troll Mage
     
 
Amote senden

Senden
„Na toll das war’s mit dem Überraschungsangriff, das Gebrüll des Orks konnten die Menschen gar nicht überhören“, dachte Kijran, als er Grünklaz und Nme nachspurtet. Der einzelne Mensch schaute erstarrt den heraneilenden Ork an, die 2 anderen riefen schon nach Verstärkung und 3 weitere Gestalten gesellten sich zu ihnen. Den Zauber beschwörend murmelte Kijran: „Ich hasse es wenn ich recht habe.“ Grünklaz erhob seine Axt und…..

Arkan Arkan Arkan Arkan jo Feuer und Frost gibts auch o.O
Armory Link

Grünklaz männlich 07.03.2009 01:11 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Wütend auf den Menschen einschlagend, Bemerkte der Orc nicht das sich die Anzahl der Halunken geändert hatte, (mit dem zählen hat er es eh nicht so) flog bereits ein Feuerblitz über seinen Kopf, dem er fragend nachschaute um herauszufinden worauf der Magier Schoss, da schrie sein Gegenüber bereits durch Nme's Machtwort Schmerz. Da stampfte der Orc mit meinem lauten Donnerknall auf den Boden um sich die Aufmerksamkeit der anderen 2 zu sichern, da brach bereits ein Hagelsturm aus spitzten Eisspären aus den Wolken. Deutlich erkennbar, dass der Magier dafür verantworlich war, stürmten alle Halunken auf Kijran los der plötzlich verschwand und wie aus dem nichts neben Grünklaz wieder auftauchte. "Was ist" fragte er den Orc der ihn ungläubig anstarrte, kurz befor er grinsend in einem undurchtringlichen Block aus Eis verschwand. Ausser sich vor Wut stürmten die 6 noch Lebenden auf die zwei Streiter los, Nme wurde plötzlich nahezu unsichtbar nachdem ihn zwei Pfeile in den Oberschenkel traf, worauf alle sich dem Krieger zuwendeten, der sich missmutig hinter sein Schild versteckte und eine Druckwelle durch die Feinde schießen lies. Da fiel der Zweite von einem Vampierbiss dahingerafft zusammen und Nme stand lachend gesund und munter wieder hinter den Halunken, als bereits der Nächste unter den Geschossen einer Arkansalve zusammenbrach.....

sache gebbs die gebbs garnet

Nme männlich 07.03.2009 11:15 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
....Nmé´s Gedanken während des Kampfes konzentrierten sich voll auf die Menschen. Was von außen als Leichtigkeit zu sehen war, war für ihn die Qual.. "Du musst Menschen umrbingen" immer wieder kamen diese Worte ihn ihm auf und Gedankenbilder huschten ihm durch den Kopf ..Eine Lichtung ... Trolle ....gefangene Blutelfen ...... der Kampf ... ein kleines Troll Mädchen wird verletzt...... In diesem Moment spürte er einen starken Schmerz und die Gedanken rissen ab.. 2 Pfeile hatten seinen Oberschenkel getroffen, schnell verschwand er in einem verblassenden Dunst... Als der Kampf zu Ende war, lief er langsam zu Grünklaz und lächelte, hoffend dass ihm dass die anderen abnehmen würden...Auch Kijran kam nun durch den Nebel wieder zu ihnen.. Nun begannen die 3 dass lager zu durchsuchen, außer Kisten mit Nahrung ,Fellen und Schmuck fanden sie nichts ..In Nmé kamen wieder die Bilder hoch.. " Eine lichtung lager, dass mädchen ." Um schnell davon loszukommen sagte er zu den anderen... "Nun lasst uns gehen, es ist spät..Wir haben wohl einfache Händler erwischt" .....................

Träume nicht nur dein Leben sondern lebe es auch

Eduklar männlich 07.03.2009 12:21 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Der Geruch von Kupfer. Brennen in der Lunge. Dumpfes Pochen im Kopf. Eduklar schlug die Augen auf. Über ihm der Staubverangene Himmel. „Bei der Horde, ich lebe noch“ flüstert er erstickt ‚aber wie lange?’ hackte sein Verstand sofort nach. Träge erinnerte sich daran wie Banditen ihn niedergeschlagen hatten. Er versuchte aufzustehen, doch ein stechender Schmerz zog sich von der Hüfte aus durch seinen Körper und lies ihn hilflos aufstöhnen. Er blickte direkt in die toten Augen eines Zwerges.
Er musste weg, es war egal ob er gesiegt hatte oder nicht, er musste weg. Erneut versuchte er sich zu erheben, was ihm unter Schmerzenschreien gelang. "Ich muss hier weg" er versuchte sich zu konzentrieren. Einen Zauber zu finden der ihm helfen würde. Doch sein Kopf war leer. Seine Beine verweigerten ihren Dienst und er viel unsanft auf den abgetrennten Oberkörper des Zwerges.
Er sag in der Ferne die Lichter eines Gasthauses. Mit letzter Kraft wirkte er einen Heilungszauber und bewegte sich dorthin. Im Gasthaus traf er eine Elfe, die ihm half und erzählte, ihre Freunde kämen bald zurück. Eduklar beschloss zu warten...

Je mehr Käse desto mehr Löcher ---> Je mehr Löcher desto weniger Käse ==daraus resultiert== Je mehr Käse desto weniger Käse.

Bearbeitet am 07.03.2009 12:32 Uhr von Eduklar.

Nme männlich 07.03.2009 12:40 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
... Die 3 machten sich auf den Weg zurück zur Gaststätte, sichtlich in Gedanken, wer die Menschenwaren und was sie hier taten.. Still war es , die Nacht hatte ihren Mittelpunkt erreicht.. Langsam kam ihnen dass Licht vom Gasthaus entgegen, als Nmé etwas am Boden auffiel... Er bückte sich und sag im erdigen Untergrund des Weges eine Kette liegen.. Als er sie aufhob, ging ein leichtes grünes Leuchten von ihr aus, die Kette wurde durch eine Figur am Ende abgeschlossen.. "Wisst ihr was dass für eine Figur sein könnte?" fragte Nmé die anderen.. Doch auch sie wussten hier nicht weiter.. Scheinbar Mysteriös ging dieses Leuchten langsam in eine pulsierende Art über.. "Lasst uns schnell weitergehen" sagte Nmé und ließ die Kette in seiner Tasche verschwinden.."Wir werden sie uns im Gasthaus genauer anschauen" ... Die letzten Meter überwanden die 3 im schnellen Schritt, als sie dass Gasthaus betraten, sahen sie den Tauren, angeschlagen und dreckig von Erde, Blut lief über seine Schulter.Die kleine Bluteflin hatte sich seiner angenommen......

Träume nicht nur dein Leben sondern lebe es auch

Eduklar männlich 07.03.2009 13:43 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Eduklar lag völlig still da, unfähig sich zu rühren. Seine Augen waren geschlossen, er konnte die Lider nicht heben. Das Blut pochte in seiner Schläfe, sein Atem ging schwer und schnell. Dennoch war es ihm unmöglich die Augen zu öffnen oder sich zu rühren.
Von irgendwo hörte er Schritte, die in seine Richtung bewegten.
Er spürte, wie man versuchte, seine Wunden zu reinigen. Er hätte vor Schmerz geschrien, wenn seine Stimmbänder es zugelassen hätten. Er versuchte bei Bewusstsein zu bleiben, spürte aber, wie er langsam aber sicher dieses verlor.
Dann, er wusste nicht, ob es Stunden, Tage oder Wochen her war, erwachte er und fand sich in dem Gasthaus wieder. Er blickte in die Gesichter eines Orks, eines Blutelfen, eines Magiers und einer Blutelfe, deren Gesicht ihm bekannt war....

Je mehr Käse desto mehr Löcher ---> Je mehr Löcher desto weniger Käse ==daraus resultiert== Je mehr Käse desto weniger Käse.

Bearbeitet am 07.03.2009 13:45 Uhr von Eduklar.

Nme männlich 07.03.2009 14:08 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Als die 3 näher traten, winkte die kleine Blutelfin sie zu sich.. "Schnell , er ist stark verwundet" .. Man sah dass er viele Wunden hatte, welche auf einen unfairen Kampf deuteten, Blut lief über seine Schuler. "Nme, " rief Kijran " du musst ihm Helfen" ... Nmé drehte sich zu ihr um und sagte.. "Ich bin ein Priester des Schattes, nicht des Lichtes. ich weiß nicht... " Da unterbrach ihn die kleine Blutelfin und rief. " du musst ihm helfen er ist ein Freund von mir " Er blickte kurz in die Runde und holte einen kleinen kräuterbeutel aus der Tasche hervor,, Ein stark wohlriechendes Kraut kam zum vorschein "Gijnwurzeln , ein gutes Mittel" sagte Nmé nahm dass Kraut und zerkaute es. Als er dass zerkraute Kraut auf die Wunden strich, sah man wie der Taure krampfte.. " seine Schmerzen sind stark" flüsterte Nmé und began einen Zauber zu wirken. " Nun liegt es an ihm ob er durch kommt"...
2 Stunden später hatten sie sich alle in einem Zimmer versammelt, der Taure wurde wach. Sein Blick schweifte durch dass Zimmer als er die Stimme eines Blutelfen vernahm .. " Wie geht es euch Tauren? " .. Ein schroffes leises "besser" war zu hören .. " Seid unbesorgt die Schmerzen werden vergehen, die Wunden verheilen langsam. Ruht euch aus wir kommen später" ..Nmé nickte der kleinen Blutelfin zu, sie verstand die Geste und war sichtlich dankbar am Bett bleiben zu dürfen .. Nmé winkte die anderen beiden vor die Tür.. "kommt mit hier oben ans Fenster, wir müssen beraten wie wir weiterverfahren wollen, und wohin unser Weg führen soll .. Draußen durchdrangen die ersten Sonnenstrahlen den Nebel, Tau lag auf den Wiesen und Bäumen ....

Träume nicht nur dein Leben sondern lebe es auch

Bearbeitet am 07.03.2009 14:09 Uhr von Nme.

Kijran weiblich 07.03.2009 15:21 Uhr  

 
 
 
Destíny - Dun Morogh
Level Troll Mage
     
 
Amote senden

Senden
Kijran blickte durch das Fenster, die Ergeinisse hatten sich überschlagen. Die kleine fliehende Blutelfe, die den verletzten Tauren kannte, Zufall war das nicht, aber erst mußte der Taure zu kräften kommen, bevor sie ihn befragen konnten. Der kleine Kampf in der Nacht war gut verlaufen, aber Hinweise die Licht in die Sache bringen würden hatten sie auch nicht gefunden. Nme war auffallend unruhig, auch wenn er dies wie immer versuchte so gut wie möglich zu verstecken und einen gelassenen Ausdruck im Gesicht hatte, seine Augen verrieten ihn. "Unser weiterer Weg..", sagt Kijran laut, während er seine Pfeife mit dem Tabak, den er nachts erbeutet hatte, stopfte, " ja ich denke das wir dem Wirt erst mal entlohnen sollten, damit er kein Wort über gestern verliert, auch nicht darüber, wer seine Zimmer belegt." Der Orc grunzte seine Zustimmung, " du denkst das wir noch mehr Gesellschaft bekommen?". Die Drei schwiegen, die Sonne hatte langsam den Nebel vertrieben, aber ob mit dem Licht auch gutes kommen würde.....

Arkan Arkan Arkan Arkan jo Feuer und Frost gibts auch o.O
Armory Link

Bearbeitet am 07.03.2009 15:24 Uhr von Kijran.

Eduklar männlich 07.03.2009 15:37 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Eduklar hob vorsichtig den Kopf. Er schmerzte zwar noch, doch er konnte sich bewegen. Keinen Meter von ihm entfernt befand sich eine weitere Person, eine Blutelfe, eben jene Blutelfe, die ihm geholfen hatte. Sie schien eingeschlafen zu sein. Ein leises Atmen war zu vernehmen, gleichmäßig und ruhig, die linke, herunterhängende geöffnete Hand der Elfe hielt einen Lederriemen an dessen Ende ein halb ausgelaufener Wasserbeutel hing. Der halb ausgelaufene Wasserbeutel kam ihm gerade richtig. Vorsichtig griff er nach dem Ledergefäß und nahm den Lederriemen von ihrem Finger. Hastig trank er es aus und ließ es am Boden liegen. Er sammelte seine Kräfte, die ihm fast wieder komplett zur Verfügung standen, und wirkte einen Heilzauber, wodurch das letzte bisschen Schmerz verebbte. Er beschloss zu warten, bis die Blutelfe erwache und ihr und ihren Gefährten dann zu danken...

Je mehr Käse desto mehr Löcher ---> Je mehr Löcher desto weniger Käse ==daraus resultiert== Je mehr Käse desto weniger Käse.

Bearbeitet am 07.03.2009 15:41 Uhr von Eduklar.

unbekannt 07.03.2009 16:15 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
...die kleine blutelfe wachte aus ihren schlaf auf und erblickte ich den augen eines taurens sie flüsterte ganz leise wer bist was willst du von mir .... wo sind die anderen gefährten
Eduklar männlich 07.03.2009 16:41 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Eduklar bemerkte, wie die Blutelfe ihre Augen einen Spalt weit öffnete und noch ganz benommen flüsterte, wo ihre Gefährten seien und was passiert sei. Er erzählte ihr, was sich abgespielt hatte. Gerade, als er ihr erklären wollte, dass er ihr nicht sagen könne, wo ihre Gefährten seien, öffnete sich die Tür und sie kamen herein, der Ork voran...

Je mehr Käse desto mehr Löcher ---> Je mehr Löcher desto weniger Käse ==daraus resultiert== Je mehr Käse desto weniger Käse.

Bearbeitet am 07.03.2009 16:49 Uhr von Eduklar.

Nme männlich 07.03.2009 17:44 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
...Als die 3 vor der Türe standen, gingen Nmé wieder die Erinnerungs Bilder durch den Kampf die ihm schon in der gestrigen Nacht die Fassung raubte.. Er war sehr bemüht darüber, dies zu vertuschen.. Die 3 waren sich einig den Wirt zu entlohnen, auch dafür dass er über die Geschehnisse Stille waren sollte.. Grünklaz fügte andächtig bei " Du denkst dass wir noch mehr Gesellschaft bekommen`? .. Nme blickte durchs Fenster.. "Ich weiß es nicht , aber die Ereignisse die geschehen sind lassen nichts gutes hoffen. Es scheint sich etwas zu erheben irgendwo in den Berg dort gen des Wegekreuzes am Fluß Thân ,hoch hinauf auf die Ardorebene ..Alle Banden ziehen in eine Richtung .. nählich dort hinauf ." Daraufhin stockte im kurz der Atem .. Wieder schossen im die Bilder durch den Kopf, diesmal auch Stimmen " Eduk..... retten.. sie finden ... ulett... Berg." Es waren Brocken, weshalb er sich auch nicht weiter darum kümmerte.. "Wir müssen hier fort, wir werden zu einem guten Freund von mir gehen , er wohnt am Fluß, südwärts am kleinen See.. Dort finden wir erstmal Unterschlupf.. " .. Beide sahen ihn fragend an, wohlwissend dass es hier um etwas größers geht.. "Dann wollen wir mal" rief Grünklaz und seiner Art nach, war er der erste der ins Zimmer ging .. " Nme fragte den Tauren " Wie sieht es aus mit dem Laufen, oder brauchen wir einen Wagen ? ............

Träume nicht nur dein Leben sondern lebe es auch

Grünklaz männlich 08.03.2009 00:39 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
....Eduklar erhob sich und alle sahen das er wieder vollkommen gesund war, Nme's Medizien und der zauber hat gut gewirkt.Nme fragte in ob er laufen könne. Der Taure versicherte ihnen das es ihm wieder gut geht, wärend Kijran bereits die Tür nach drausen öfnete. Der Geruch von nassem Gras kam ihnen entgegen und die Tiere, von denen in der Nacht nichts zu sehen war, waren dabei ihren hunger an dem nassen Gras zu stillen. Sie stiegen auf ihre Reittiere auf und ritten gemächlich den Weg entlang, als Nme plötzlich inne hielt und hecktich um sich sah. "Was ist?" fragte Eduklar ihn. "Ein seltenes Gewächs, das ich umbedingt brauche" sagte er und ritt berreits vom Weg ab......

sache gebbs die gebbs garnet
Armory Link

Nme männlich 08.03.2009 11:23 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
... Als sie nun alle auf ihren Pferden saßen ,ritten sie den Weg in Richtung Wegekreuz entlang.. In einem noch gemächlichen Tempo, denn der Weg war weit genug..Nmé war in Gedanken versunken als er plötzlich auf der linken Seite, ab vom Weg ,etwas zwischen einer Baumgruppe sah.. " Dass kann doch nicht sein"..dachte er sich und stoppte.. Er sah kurz den Weg entlang und ritt dann auf die Baumgruppe zu .. "Was ist " fragte der Taure .. " Ein seltenes Gewächs dass ich unbedingt brauche" rief er der Gruppe zu .. Als er an dem Baum ankam stieg er ab, und musterte dass Kraut zwischen den Bäumen .. Man hörte nur ein paar Worte "Eigenartig ... so weit weg .. hier in der Ebene "... Nmé stopfte dass Kraut vorsichtig in seine Tasche, drehte sich um und stieg auf sein Pferd ... Als er auf dem Weg zurück war ,hörte er Grünklaz " Warum man nur so verrückt auf ein Kraut sein kann ?" .. Als er bei der Gruppe war sagte er,."Dieses Kraut freunde werdet ihr noch früher oder später zu schätzen wissen ... Doch machten sich in ihm Gedanken breit ,wieso und warum dieses kraut hier zu finden war... Ein extrem seltenes Gewächs ,dass man nur in den tiefen Höhlen der Küstenklippen fand .. War es die Feuchtigkeit, die Kälte hier? Viele Fragen drehten sich in seinem Kopf , als die Gruppe den Weg zum Fluß Thân fortsetzte.............

Träume nicht nur dein Leben sondern lebe es auch

Rogga männlich single 09.03.2009 00:46 Uhr  

 
 
 
     
 
Amote senden

Senden
Auf dem Weg zum Fluss Than, ritt die Gruppe an einer Lichtung vorbei und hörte Schreie und Kampfgetümmel. Sie sahen einen großen Feuermagier der umringt von einer Gruppe Räuber war und um sein überleben kämpfte. Schwer getroffen von Pfeilen und Schwerthieben schien er seinem sicheren Ende entgegen zu kämpfen. Plötzlich donnerte es und eine Welle aus Feuer raffte alle Feinde hinweg und der Magier brach erschöpft zusammen. Die Luft war erfüllt von verbranntem Fleisch und Asche.

"Das ist ganz großes Kino."


< 1 2 3 4 >


  • Nur registrierten Benutzern ist es möglich Beiträge zu verfassen.










[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]


Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!


Impressum | Mitarbeiter | #allvatar@quakenet | AGB | Datenschutz | Hilfe | Ticket erstellen | Kontakt
© 2006-2019 allvatar.com   wo bin ich? Forum > Forum > World Of Warcraft > Allgemeines > Rollenspiel (endlos)